THERMOVENT Luftschleieranlagen für Betriebstüren und Fabriktore
FRIGOVENT Luftschleieranlagen für Kühl- und Gefrierraumtüren

Wodurch zeichnen sich THERMOVENT Türluftschleier aus?

1. Universell, auch nachträglich, über fast allen Toren zu montieren.

Die Gehäuse der THERMOVENT Anlagen sind bis über 8 Meter Länge freitragend.
Bei der Montage werden die Anlagen auf zwei Konsolen aufgesteckt, die neben der Türöffnung montiert sind.
Auf den Konsolen können die Luftschleier bis zu einem Meter von der Türöffnung weggeschoben werden.
Sie schweben quasi vor der Türöffnung. Damit sind sie besonders geeignet für besonders breite Türöffnungen mit Sektionaltoren, Schiebetoren oder Rolltoren.
Diese Türen können sich hinter der Luftschleier-
anlage frei bewegen.

2. Sogar bei Dauerbetrieb wenig Stromverbrauch und leise.

Alle Anlagen können alternativ auch mit EC-Energiespargebläsen mit elektronisch kommutierten Elektromotoren ausgestattet werden. Sie weisen einen sehr geringen Strom-
verbrauch auf, sind einfach zu regeln, geräusch-
arm und besonders für den Dauerlauf geeignet. Der Stromverbrauch ist bei Volllast nur halb so hoch wie der von normalen Motoren. Werden die Motoren herunteregelt - wie es bei unseren Luft-
schleieranlagen der Fall ist - sinkt der Stromver-
brauch dann noch weiter analog zur Drehzahl.

3. Hohe Betriebssicherheit.

Wenn das Tor geöffnet wird, schaltet ein Nähe-
rungsschalter den Luftschleier ein; und zwar schon dann, wenn sich das Tor von dem Schalter entfernt. Die Gebläse sind bereits hochgelaufen, wenn das Tor ganz geöffnet ist. Es handelt sich dabei um einen besonderen Schalter. Er ist ganz gekapselt ohne beweglichen Teile. Er ist total wasserdicht und funktioniert mit einen Betriebs-
strom von nur 12 Volt. Es ist also ein Sicherheits-
schalter, der keine Stromunfälle verursachen kann.

 

 

 

4. Ein laminarer Luftstrom trennt die kalte Außenluft von der warmen Innenluft. Eine Beheizung des Luftstromes ist über-
flüssig.

Thermovent können auf beiden Seiten der Tür mittig der Türöffnung montiert werden.
Wir empfehlen die Montage auf der warmen Innenseite der Halle.
Die Gebläse saugen die warme Luft oben aus der Halle an und blasen sie durch die Ausblasdüsen und durch den Luftgleichrichter nach unten.
Der Luftgleichrichter wird aus hunderten von kleinen Blasrohren hergestellt.
Damit wird ein besonders turbulenzfreier, laminarer Luftstrom erzeugt. Bei der großen Thermovent Typ S wird dieser Luftstrom bis zu sechs Meter weit bis zum Hallenboden geblasen.
Sollte der im Türbereich auftretende Luftstrom stören, können die Anlagen auch auf der kalten Außenseite der Wand über der Tür montiert werden. Sie sind korrosionsfest und für den Ein-
satz im Freien geeignet.


5. Schneller, einfacher Service.

Die Anlage wird elektronisch geregelt.
Es gibt einen Einschub mit der gesamten Elek-
tronik und allen kritischen Steuerungsbauteilen.
Die Regelung der Gebläsedrehzahl, die Schaltung der Gebläse durch kontaktlose Relais, die Erzeugung des Sicherheitsstromes für den Näherungsschalter sowie der wasserdichte An-
schlußstecker für diesen Schalter.
Im Störfall kann diese Einschubelektronik durch den Betreiber herausgezogen und durch eine neue schnell ersetzt werden.
So entfällt eine zeitaufwendige Störungssuche und eine schnelle Reparatur ist gewährleistet. Damit ist weltweit ein 24 Stunden Service möglich.

 

6. Sehr lange Lebensdauer, leise, wartungsfrei und betriebssicher.

Die Anlage wird in korrosionsfester und schall-
gedämmter Ausführung hergestellt.
Das Ausblasdüse besteht aus dem modernen Sandwich Werkstoff Polyethylen. Im Kern Voll-
kunststoff und Oberflächen aus lackiertem Aluminium. Sehr gute Eigenschaften bezüglich Schalldämmung, Korrosion und Stabilität.
Die übrigen tragenden Teile bestehen aus Voll-
kunststoff aus dem Vollen gefräst.
Die Gebläse weisen die Schutzklasse IP 44 auf und sind verzinkt.
Bei dem Material der übrigen Teile wie auch aller Schrauben und der Konsolen handelt es sich um Chromnickelstahl Werkstoff 4301.